Dienstag, 16. Oktober 2012

BUND klagt gegen Bebauungsplan „Obere Walke“ in Backnang



Hochwasserschutz ernst nehmen:

BUND klagt gegen Bebauungsplan „Obere Walke“ in Backnang


Backnang. Der Landesverband Baden-Württemberg des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) wird auf Vorschlag des Ortsverbandes Backnanger Bucht Klage gegen den Bebauungsplan „Obere Walke“ der Stadt Backnang beim Verwaltungsgerichtshof (VGH) Mannheim erheben.

Hintergrund der Klage ist die mangelhafte Berücksichtigung des Hochwasserschutzes bei der Aufstellung des Bebauungsplans. „Trotz des dramatischen Hochwassers in der Backnanger Innenstadt am 13./14. Januar 2011 plant die Stadt, das etwa 4,3 Hektar große Areal entgegen den Anforderungen des Hochwasserschutzes höher zu legen. Da für diese Aufschüttungen im Umfang von mehr als 40.000 Kubikmetern kein Ausgleich an Überschwemmungsflächen geschaffen werden soll, würde dieser Verlust an Retentionsvolumen ein extrem erhöhtes Hochwasserrisiko für Ober- und Unterlieger bedeuten“, begründet Dr. Arthur Schielinsky vom BUND-Ortsverband Backnanger Bucht die bevorstehende Klage. Ziel der rechtlichen Intervention sei nicht die Verhinderung der geplanten Bebauung, sondern eine Zurücknahme der Aufschüttungen und damit die Erhaltung von Retentionsflächen.

Dem BUND-Landesverband geht es darüber hinaus auch um die Klärung grundsätzlicher Fragen. So müsse dem in Sachen Hochwasserschutz schärferen Wasserhaushaltsgesetz von 2010 (WHG) des Bundes auch in Baden-Württemberg Geltung verschafft werden.


BUND im Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern

Die Backnanger Ortsgruppe des BUND wird an vier aufeinanderfolgenden Samstagen in der Grabenstraße, Innenstadt Nähe Commerzbank, durch einen Informationsstand die Öffentlichkeit informieren, um mit betroffenen und interessierten Bürgern ins Gespräch zu kommen, und zwar am 20.10., 27.10., 3.11. und 10.11., jeweils von 10 bis 12 Uhr.


Für Rückfragen:

Dr. Arthur Schielinsky, 1. Vorsitzender BUND-Ortsverband Backnanger Bucht,
Tel.: 07191-59551, arthur.schielinsky@arcor.de

Sonntag, 7. Oktober 2012

BUND Veranstaltung zur Murr am 9.10.2012



Zwei Vorträge über
die Murr bei Backnang

Das „Grüne Band“ der Murr
Lebensader für Mensch, Pflanzen und Tiere
Bildervortrag von Dr. Arthur Schielinsky

Hochwasserschutz an der Murr
Schutzmaßnahmen – zukünftige Risiken
Vortrag von Prof. Dr. Andreas Brunold
           
Am Dienstag, den 9. Oktober 2012
Um 19.30 Uhr
Im Awo-Keller, Aspacher Straße 32
(Nähe Bettenhaus Windmüller)
In Backnang 
           Veranstalter: BUND, Ortsgruppe Backnanger Bucht